Salat mit gebratenem Fisch

Salat-fisch-185-215Salat mit gebratenem Fisch

Ich gestehe, ich bin ein Salat-Junkie. Ich esse Salat wie eine Kuh – täglich. Ich brauche eigentlich überhaupt kein warmes Essen mehr, Salat reicht mir. Ich halte mich auch für eine großartige Salatköchin. Aber nun habe ich meinen Meister gefunden. Im Lansk, einem neuen, herrlichen Restaurant in Berlin-Wilmersdorf. Es schmeckt nicht nur gut, sondern sieht auch noch aus wie gemalt. Klar, das Gurken-Joghurtsüppchen zuvor auch, optisch und geschmacklich. Wie man das so grasgrün hinbekommt, weiß ich allerdings noch nicht. Aber ich werde so oft ins Lansk gehen, bis ich das weiß. Woher der Name kommt? Lansk ist eine Halbinsel in Masuren. und der Wirt ist Grieche. Sagt er. Alles klar?

Wie man den Salat macht? Diesen Salat und diese Kräuter bekommt man – natürlich – bei einem speziellen Gemüsebauern in Königswusterhausen. Gut, da wollt ihr jetzt nicht jedes Mal hinfahren und vermutlich wird dort das essbare Kleeblatt ähnlich wie Gold in Feinunzen gewogen. Aber ihr könnt das auch alles auf der Terrasse oder auf dem Balkon ziehen: Kerbel, Kleeblätter, Rapunzel. Sauerampfer, Petersilie, Schnittlauch …. Nicht zu vergessen die Gänseblümchen. Den Fisch müsst ihr allerdings kaufen, falls ihr nicht in einem kleinen Fischerdorf wohnt, wo diese knorrigen alten Fischer jeden Tag hinausfahren und abends erschöpft aber glücklich mit ihrem Fang nachhause kommen und sich freuen, wenn ihr dort mit eurem Weidenkörbchen steht und den fangfrischen Fisch erwerbt. Natürlich spottbillig und mit einem verschmitzten Lächeln tut er euch – nur euch – auch noch einen besonders schönen Extrafisch dazu.

Salat mit gebratenem Fischsalat-fisch-300

Also ihr gehört vermutlich – wie ich – zu den Leuten, die einfach zu Reichelt gehen und dort an der Fischtheke Fisch kaufen. Da wäre Zander schön, aber, wenn keine Fischtheke mit Frischfisch in Sicht ist, dann tut es auch gefrorener Lachs, was für uns Histaminopfer ohnehin die bessere Wahl ist. Was ihr braucht: reichlich Grünzeugs: Alles, was ihr beim Gemüsestand findet, möglichst noch vom Balkon Sauerampfer, Feldsalat, Rucola, essbare Blümchen, Stiefmütterchen, Gänseblümchen, Basilikum, Spinat…, was immer ihr findet. Schönen Essig, ich schwöre auf Champagnerbalsam, wenn nicht vorhanden, dann Himbeeressig, Balsamico ist etwas zu stark, geht natürlich auch. Olivenöl, Dieselöl, halbe, halbe.  Dann den Fisch, wenn es ein Zander ist, kross, aber dennoch sanft anbraten, die Haut muss eben kross sein, aber innen sollte er nicht durch oder trocken, sondern sanft und eine Spur glasig sein. Einen schönen Teller nehmen und die vielen Kräuter und den Salat anmutig zu einer kleinen Pyramide anhäufen. Dann schon etwas Sauce, die ihr mit weissem Pfeffer und Salz zu einer schönen Emulsion geschlagen habt, darübersprenkeln. Auf die Pyramide den Zander oder den ebenfalls innen noch leicht glasigen Lachs betten. Darauf wieder etwas Sauce sprenkeln. Es darf nicht ertrinken!

Salat mit gebratenem Fisch

Oben auf den Fisch noch ein Gänseblümchen, wenn ihr es dekorativ mögt. Glaubt mir, es schmeckt göttlich. Und sieht toll aus und macht bei euren Gästen Eindruck. Sie glauben dann gurkensüppchen-250wirklich, dass ihr toll kochen könnt. Dabei habt ihr ja nur Wiesenkräuter auf einem schönen Teller arrangiert. Danach ein Gurkensüppchen, oder auch davor. Das Rezept verrate ich
aber erst im nächsten Post. Dankt nicht mir, dankt Lansk, oder wenn ihr in Berlin sied, dann geht einfach dahin. Und erwähnt meine Lobeshymnen, dann bekomme ich vielleicht bei meinem nächsten Lansk-Besuch einen Rentnerrabatt.

Ich hoffe, es schmeckt. Dazu ist übrigens ein Veltliner schön. Weißbrot geht, muss aber nicht sein, nicht für mich.

 

 

 

Comments
  1. 3 Jahren ago
  2. 3 Jahren ago

Schreibe einen Kommentar