kleine-oma-350Janine Berg-Peer – Hobbyköchin, Autorin und Histaminopfer

Was sollten Sie über mich wissen? Über 18 Jahre habe ich beraten, gecoacht, trainiert. Habe mit meinen Klienten nach Arbeitsplätzen gesucht, in Konflikten vermittelt und über Kommunikation geredet. Jetzt will ich weniger reden und dafür mehr schreiben, denn das mache ich inzwischen am liebsten. Und mein ganzes Leben lang habe ich gern gekocht. Französisch, italienisch, indisch und chinesisch.

Und vorher? Bin ich im Rheinland groß geworden, habe Soziologie studiert, hauptsächlich an der TU Berlin und zwei wunderbare Jahre lang in Kairo. Dann habe ich mich in der Wissenschaft erprobt und bin dann endgültig in die Beratung umgestiegen: Erst habe ich Student/innen aus allen europäischen Ländern dabei unterstützt, ein passendes Unternehmen nach dem Studium zu finden, danach habe ich lange Jahre berufserfahrene Menschen beraten. Spät, aber mit großer Freude habe ich mich aufs Bücherschreiben verlegt.

Janine Berg-Peer – Hobbyköchin und Histaminopfer

Was ist noch wichtig? Ich habe vier Kinder und zwei wunderbare Kater. Ich kann nicht Fahrradfahren, gehe aber gern in Garten Center. Wenn ich kein spannendes neues Buch habe, bin ich unglücklich. Ich hasse Sport und ernähre mich ungesund. Nein, kein Fastfood, ich liebe Kochen, nur keine geschabten Möhren und Boskoop-Äpfel. Ich reise gerne, weit weg und möglichst nach Asien, nie in den Hunsrück. Ich liebe Blumen, vor allem alte englische Rosen. Und Filme von Ingmar Bergman und den Coen-Brüdern. Und die neuen koreanischen Regisseure. Ich würde gern drei Monate kambodschanischen Mönchen Englischunterricht geben. Ach ja, Opern finde ich auch wunderbar, vor allem wenn der Countertenor Philippe Jaroussky singt.

Ich wäre gern die luxemburgische Sterneköchin Léa Linster.

jakobsmuscheln

 

 

Auf Google Plus